😉

Marc Litz

Marc Litz ist Filmemacher…

…und YouTuber…

…und Podcaster.

Ein echter Tausendsasser eben, und er hat ein ziemlich cooles Projekt vor.

Und genau darüber durfte ich heute mit ihm plaudern.

Viel Spaß beim hören,

Micha

ShowNotes

KICKSTARTER Projekt „The CreativeNetwork“ Der Podcastfilm

Facebook

google+

YouTube

Twitter

iTunes

TheCreativeNetwork

DOWNLOAD

Dieser Podcast ist ein kostenfreies, rein privates Projekt. Er wurde entweder von unterwegs mit einem YellowTec iXm Reportermikrofon oder im Studio 5 auf dem Mumble-Server von RedeMit produziert, mit Audacity nachbearbeitet, und mitAuphonic codiert. Das Intro ist von Dimib komponiert und für dieses Podcastprojekt kostenlos zu Verfügung gestellt worden. „Making Tracks“ ist unter diesem Namen auch bei iTunes zu finden.  Natürlich freue ich mich über Kommentare und über Bewertungen auch auf dieser Plattform. Wenn Ihr mich unterstützen wollt, dann nutzt den Flattr-Button, oder geht auf meine Paypalseite. Solltet Ihr etwas von Amazon brauchen, wäre es klasse wenn Ihr das über meinen Affiliatelink bestellen würdet oder auch mal meinen Wunschzettel besucht. Danke, Micha.

2 thoughts on “MT#058 – Marc Litz – Der Podcastfilm

  1. Hallo Micha,

    Vielen Dank das dir unsere Qualität vom Podcast gefällt, aber deine ist auch wirklich super. Ich hatte damit eigentlich nie Probleme. ich glaube wir Jammer alle immer auf hohen Niveau und sind viel zu selbstkritisch. ich höre auch soviele Podcast und die Qualitäten sind zwar unterschiedlich aber fast alle hörbar. ;). Also setz dich hin drück die Aufnahmetaste Und laber los.

    zu Marc seinem Project kann ich nur sagen ,super Idee und ich wünsche gutes Gelingen, vielleicht trifft man sich ja auch einmal, ich versuche mich ja auch gerade eine wenig in die Laberpodcasterszene reinzu moggeln ?

    Liebe Grüße aus Süd Niedersachsen
    Von Hatti der eigentlich Andy heißt.

  2. Schade, dass es mit der Finanzierung über Kickstartet nicht geklappt hat. Dennoch, Crowdfunding ist und bleibt eine tollle Finanzierungsalternative, die auch in Zukunft genutzt werden sollte, denn das Interesse daran Projekte zu unterstützen wächst immer weiter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.