Aufzeichnung vom 14.10.2015 - 18:00 Uhr - PodWG - TS3

„Ihr werdet nicht vom Heiligen Geist gerettet.

Ihr werdet nicht vom Gott Plutonium gerettet.

In Wirklichkeit werdet Ihr gar nicht gerettet!“

(Die Fürsten der Dunkelheit)

KuO-Episodenlogo-11

Plutonium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Pu und derOrdnungszahl 94. Im Periodensystem steht es in der Gruppe der Actinoide(7. Periode, f-Block) und zählt zu den Transuranen. Plutonium ist ein giftigesund radioaktives Schwermetall. Benannt wurde es nach dem ZwergplanetenPluto. Es ist hinsichtlich der Ordnungszahl das schwerste in der Natur vorkommende Element. Dabei wird es aber nur in kleinsten Spuren in sehr alten Gesteinen gefunden. Größer ist die Menge, die künstlich in Kernkraftwerken erzeugt wird.

Als eines der wenigen spaltbaren Elemente spielt es eine wichtige Rolle für den Bau von Kernwaffen. So war das Spaltmaterial der Atombombe, die am 9. August 1945 auf Nagasaki abgeworfen wurde, Plutonium. Beim Betrieb von Kernreaktoren entsteht aus dem Uran in den Brennelementen Plutonium.

Shownotes

Kommt nach einer Überweisung eigentlich immer das SEK ???
Skurrile Verwendungen
Selbstgespräche
Podwichteln 2015
1Password
Micro für Iphone 6s – Shure MV88
Kritik an Menschenbewertungssystem

Ist Dein Volkswagen betroffen? VW schaltet Seite frei

😉

Danke und bis zum nächsten Mal

Hatti & Micha

😉

HATTI_und_MICHA

DOWNLOAD

6 thoughts on “KuO#011 – Menschenbewertungssystem

  1. Hallo ihr Lieben,

    danke für eine schöne Episode und besonders auch für die lobenden Worte!
    Freut mich riesig, dass Euch der Anerzählt Podcast Spaß macht 🙂

    Liebe Grüße,
    Dirk

  2. Moinsen Jungs….

    Zum Thema Betreff bei Banküberweisung hatte Ich mal von einem befreundeten CacherKollegen Geld für Sexuelle Gefälligkeiten überwiesen bekommen. Zum Glück war ich zu dem Zeitpunkt NICHT verheiratet gewesen ???

    Der Typ der das mit dem Plutonium in seiner Commerzbank Überweisung geschrieben hatte kommt aus meiner alten Heimatstadt Cloppenburg.Gut das ich nun in Wietze wohne….?

  3. Hallo,

    hier ein weiterer Audiokommentar. In der Aufnahme sage ich immer Audiopodcast meine aber Audiokommentar. Der Fehler bleibt aber drin denn ich nehme immer nur einmal auf, mit allem Quatsch der mir so ein oder nicht einfällt.

    Gruß, Christian

  4. Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.
    ist von Loriot

    Für mich muss es kein Mops sein, aber das nächste Zitat, trifft auf mich zu !!!

    Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.
    ist von Heinz Rühmann

    und damit sind wir wider beim Thema

    Der Vater von Heinz Rühmann hatte Papiertüten erfunden, in denen belegte Brötchen eingepackt waren und außen der Aufdruck:

    Gute Reise wünscht Hermann Rühmann, Bahnhofsrestaurant Wanne.

    Ja Hatti, du liest richtig, Heinz Rühmann ist in Wanne-Eickel groß geworden.

    Sein Vater hatte das Bahnhofsrestaurant „Adler1835“ von 1902 bis 1916 gepacht, und aus „La Le lu, nur der Mann im Mond schaut zu“, von Heinz Rühmann (1955) wurde dann (1962) von Friedel Hensch dein neuer Ohrwurm 😉
    Diese Bahnhofskneipe gibt es heute noch, leider erinnert innen nichts mehr an alte Zeiten, lediglich ein Straßenschild „Heinz-Rühmann-Platz“ weist darauf hin, wer hier mal gelebt hat.
    Nun weisst du wieder etwas mehr von der bekanntesten Bindestrich-Stadt der Welt.
    Liebe Grüße
    SuSe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.