MT#116 – FEEDBACK

pfoten

ShowNotes

INTRO

Begrüßung

pfoten

Sondersendung über Feedbacks, Kommentare, Audiobeiträge (MT#115)

pfoten

Verabschiedung

OUTRO

pfoten

DOWNLOAD

WICHTIGE INFODieser Podcast ist ein kosten- und werbefreies, rein privates Projekt. Er wurde entweder von unterwegs mit einem YelloTec iXm Reportermikrofon oder auf dem TeamSpeakserver der PodWG im Studio von Making Tracks produziert, mit Audacity nachbearbeitet, und mit Auphonic codiert. Das Intro ist von Dimib komponiert und für dieses Podcastprojekt kostenlos zu Verfügung gestellt worden. Making Tracks ist unter diesem Namen auch bei Itunes, Podster oder Feedburner zu finden. Links können Affiliatespuren zu Amazon beinhalten.  Ich freue mich über Kommentare oder auch Audiokommentare zu meinen Folgen, sowie zu Kontakten bei Facebook oder Twitter oder per Mail natürlich auch über eine iTunes Rezension.

MICHA

"Irgendjemand sucht doch immer Irgendetwas"

5 Gedanken zu „MT#116 – FEEDBACK

  • 16. Dezember 2016 um 15:47
    Permalink

    Ja Mensch, da habe ich ja eine Diskussion angeregt…
    Freut mich!

    Zum Thema Twitter-Refollows und Podcaster-HabMichLieb-Blase hast du mir aus der Seele gesprochen.
    By the way, von welcher Personengruppe kommen eigentlich die meisten Audiokommentare? 😉
    Ist so ein Audiokommentar nicht auch eine schöne Möglichkeit auf seinen eigenen Podcast aufmerksam zu machen. Ist es für die Sache wichtig so etwas zu sagen wie „Hier ist SoUndSo vom DiesUndDas-Podcast.“?

    Mich stört in den seltensten Fällen die Tonqualität von Audiokommentaren. Da muss sie schon unterirdisch sein. Es ist eher der oft banale Inhalt, die Länge und die Frequenz.
    Auch die fehlende oder nur sehr langfristige Möglichkeit auf Audiokommentare zu antworten, finde ich nicht so schön.
    Eine eher beiläufige Anekdote über ein kleines Versehen beim Anfahren einer Zapfsäule zog sich so über mehrere Folgen.

    Mein Kommentar war als Meinungsäußerung und bestenfalls Anregung gedacht. Ich finde Micha ist sehr viel besser damit umgegangen als manch anderer.

    Zum Abschluss noch eine These:
    Ein geschriebener Kommentar beeinflusst einen Podcast höchstens indirekt.
    Ein Audiokommentar beeinflusst einen Podcast direkt.
    Any comments?

    Liebe Grüße
    geOzwitscher

    Antwort
  • 15. Dezember 2016 um 21:23
    Permalink

    Hallo Micha,
    meiner Meinung nach gehören die Kommentare an den Anfang der Sendung, weil sonst der Bezug auf die vorherige Folge völlig flöten geht. Genauso solltest du die Kommentare im Detail vortragen, weil man macht sich ja Gedanken dazu, was man schreibt.
    Thema Oboman: Ich bin stock sauer, dass ein Kommentar es geschafft hat, den guten Christian so einzuschüchtern, dass er keine Audiokommentare mehr machen möchte. Meine Audiokommentare zu dem Thema kann und will ich nicht einreichen, da diese unter umständen beleidigend wirken könnten.

    Micha, es ist dein Podcast und den baust du. Never stop a runnig System. Lass alles beim Alten und wem das nicht passt, es gibt hunderttausend andere Podcasts.

    Gruß
    Arne

    NACHTRAG:
    Achso, ganz vergessen. Vielleicht wären ja Kapitelmarken eine Anregung, damit die Kommentar und Audiokommentare vorne bleiben können, in gewohnter Form.

    Antwort
    • 16. Dezember 2016 um 15:25
      Permalink

      Hallo Arne und Micha,

      ich sehe das genau so wie Arne es schreibt. Das ist das, was ich z.B. beim „Kopfkino und Ohrengewitter“ gelernt hab. Kommentare schriftlich oder Audio am Anfang besprechen und senden, jeweils mal kürzer, mal länger drauf eingehen. Dann zum neuen Thema. Was noch keiner bemerkt hat. Die schriftlichen Kommentare lese ich z.B. normalerweise gar nicht, da ich Podcast auf dem Podcatcher unterwegs höre. Da sehe ich keine Kommentare. Und wenn ich daheim bin, geh ich doch nicht an den PC und forste alle Podcasts nach Kommentaren durch. Nein, ich fands immer gut wenn die ganz gelesen und von mir ganz gehört werden. Ausnahme, wenn es sehr viele sind wie z.B. bei Lage der Nation, da geht das nicht mehr.
      Gruß, Christian

      Antwort
  • 15. Dezember 2016 um 18:50
    Permalink

    Servus Micha,

    das mit dem Twitter habe ich so noch nie war genommen^^ Sehe das so wie du^^
    Auch das mit dem Empfehlen und so ebenfalls nicht.
    War mal wieder eine schöne ehrliche Folge^^
    Gruß,
    Raiden

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: